Sonja Weber

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Blaue Berge"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 180 cm x 280 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Pink Water"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 120 cm x 185 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Regatta"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 65 cm x 120 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Marigan"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 95 cm x 92 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Fjällbacka"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 32 cm x 32 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"OT"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 105 cm x 165 cm

 

 

"Pink Palm"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 180 cm x 270 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"Waiting for Wind"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 85 cm x 85 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"OT"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 175 cm x 275 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"OT"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 170 cm x 270 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"dazwischen"

 

• Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 175 cm x 125 cm

Galerie Gallery Galería ArteCasa Sonja Weber

 

 

 

"OT"

 

 Gewebe auf Rahmen / Woven on frame / Tejida en marco

• Unikat / Unique piece / Original

• 160 cm x 180 cm

Sonja Weber

/ DE /

 Von der Tiefe des Augenblicks. Zu den Bildern Sonja Webers

 

Wellen im Meer, Wasserringe im Springbrunnen, sanfte Wolken und vom Wind zerzaustes Haar. Detailaufnahmen flüchtiger Momente. Festgehalten von Sonja Weber und von ihr transformiert in Kunstwerke, die der Reflexion über den Augenblick einen neuen Raum öffnen. In ihnen vereinen sich raffinierte Herstellungstechnik, formale Klarheit und Poesie zu einer nie gesehenen Einheit.

 

Auf den ersten Blick verblüffen die Bilder allein durch die Ruhe und Präzision ihrer Motive. Fast meditativ wirken die Meeresbilder, festgehalten sind nur die wellenförmige Bewegung des Wassers und das Spiel von Licht und Schatten auf seiner Oberfläche. Wie sorgsam diese Momente von Sonja Weber ausgewählt, aufgenommen und malerisch inszeniert werden zeigt sich insbesondere an den Bildern, denen Detailaufnahmen vom Wind bewegter Haare zugrunde liegen. Stark vergrößert bilden sie beeindruckende linear-flächige Bildkompositionen, in denen der konkrete Gegenstand als formale

Struktur fast bis zur Rätselhaftigkeit verschwindet und doch die Faszination photorealistischer Präzision behält.

 

Das besonders Verblüffende an den Arbeiten der in München lebenden Künstlerin vollzieht sich im Moment der Annäherung. Während der Betrachter sich dem Bild nähert, verliert sich Schritt für Schritt die Illusion einer Photographie oder einer gekonnten realistischen Malerei. Das Bild löst sich in eine gewebte Struktur auf. Das Motiv ist nicht auf eine Leinwand aufgetragen, vielmehr sind durch die Technik des Webens Bild und Träger untrennbar miteinander verschmolzen. Durch die millionenfachen Kreuzungen verschiedenfarbiger Fäden bekommt es eine Tiefe und eröffnet immer wieder neue Ansichten und Sichtweisen. Je nach Lichteinfall und Standort des Betrachters changieren

die Farben, scheint das Licht sich mit den Wellen zu bewegen, scheinen die Wolken über die Leinwand zu ziehen und neue Formationen auszubilden. Die Momentaufnahmen natürlicher Erscheinungen beginnen in der künstlerischen Transformation durch Sonja Weber wieder in Bewegung zu geraten und setzen sich in der Imagination des Betrachters fort.

 

Sonja Webers Technik ist eine innovative Symbiose von künstlerischer Kreativität und uralter Handwerkstechnik, von Malerei und Photographie, digitaler Bearbeitung und industrieller Fertigung. Niemals wird der technische Aspekt jedoch Selbstzweck, das wäre eine Sache des Kunsthandwerks. Sonja Weber entlockt den Motiven und der Technik völlig neue Sicht- und Herangehensweisen. Die Künstlerin lädt dazu ein, die Dinge nicht nur hinzunehmen, flüchtig vorbeizugehen, sondern verführt  den Betrachter dazu, seinen Blick auf das scheinbar Einfache zu lenken und dessen Poesie und kulturelle Bedeutung sprechen zu lassen. Die Technik des Webens ist gekonnt für ihre künstlerische Intention eingesetzt: Die Tiefe des Augenblicks und das Bild des Fließens und Übergangs als

Metapher des Seins.

 

Dr. Elisabeth Hartung

/ EN /

On the depth of the moment. The art of Sonja Weber.

 

Waves in the ocean, ripples in a fountain, gentle clouds, wind-swept hair. These detail shots of fleeting moments are the work of Sonja Weber, who transforms her photographs into pieces of art that open up new spaces in which to reflect on the moment. Her works unite sophisticated technique with formal clarity and poetry. The result is a single entity unlike anything that has been seen before.

At first sight, the peacefulness and precision of her motifs is intriguing. Her ocean images seem almost meditative, depicting nothing but the undulating movements of the water and the interplay of light and shade on its surface. The care with which she selects, captures and artistically re-creates these moments is perhaps most apparent in her detail shots of hair fluttering in the breeze. By enlarging her images, Weber creates impressive compositions. Their lines and planes combine in such a way that the object itself, as a formal structure, recedes to the point of mystery. Yet all the while, the image retains its fascinating photo-realistic precision.

The particularly intriguing element in the work of this Munich-based artist comes into play as the observer approaches the piece. On drawing nearer, the illusion of a photograph or a skilfully executed, realistic painting gradually disappears. The picture dissolves to become a woven structure. Rather than being an image on canvas, the image becomes the canvas itself. The countless criss-crossing threads of which it is composed lend it depth, opening up spaces for ever-new viewpoints and perspectives. Colours change with the angle of the light and the observer’s position. Waves appear to undulate and clouds drift into new formations, taking the light with them as they move.

Sonja Weber’s detail shots set momentary natural phenomena into motion once again. That motion continues in the observer’s imagination.

Sonja Weber’s technique is an innovative symbiosis of artistic creativity and ancient craftsmanship, of painting and photography, digital processing and industrial production. But unlike a craftsman or woman, technique itself never forms the focal theme of her work. Far more, Sonja Weber takes her motifs and technique and draws completely new perspectives and approaches from them. Rather than settling for passive acceptance, she invites the observer to focus on something apparently simple and allow its poetic and cultural significance to speak.

Sonja Weber is skilled in the application of weaving for her artistic ends of presenting the depth of the moment and the image of flow and transition as a metaphor for being.

 

Dr. Elisabeth Hartung